13. – 15.02.16 Playa El Aguila en- route Ruta CH-01 südlich von Iquique

Aufwärts!!! Hahaha – und wieder gehts von null auf 1303m…
Wir verkneifen uns jeglichen Kommentar.

Die oficina Humberstone wurde 1872 eröffnet und nach fast 100-jähriger Betriebszeit 1960 entgültig geschlossen, obwohl der Salpeterboom bereits Mitte der 20-ger Jahre vorüber war.
Seit 2005 gehört die Anlage zu den UNESCO Weltkulturerben.
Beim Rundgang durch das „Industriemuseum“ samt Arbeiterwohnungen, Freizeitanlagen, Geschäften und Theater kann man sich das damalige Leben gut vorstellen.
Gezahlt wurde in „fichas“ (Münzen oder Wertgutscheine), die nur in der jeweiligen Salatera gültig waren.

Iquique, mit dem wichtigsten Hafen des Nordens, liegt unterhalb einer 600m aufragenden Kordillerenwand auf einer schmalen Uferplattform.

Wir entscheiden uns die die Weiterfahrt die abwechselungsreiche Küstenstrasse CH-01 mit ihren einsamen Krabbenstränden zu nehmen, derweil sich die Panamericana CH-05 wie ein endloses Band durch die Wüste über die Hochebene der Küstenkordillere zieht.

Am Strand der Playa El Aguila ist was los. Laut tösend rollen die meterhohen Wellen an den Strand. Hunderte von Vögeln versuchen einen schmackhaften Bissen zu erhaschen. Einfach genial!
*Kelp Gull (Gaviota domimicana)
*Gry Gull
*Olivaceous comorant Yeco
*Chilean Pelican
*Playero blanco (Sandlings in groups of 20 and more)
*Whimbrel Zarapito (eine Art Stelzenläufer und Besucher aus der Arktis)
*American Oystercatcher Pilpilén

Wir machen Camping Urlaub!!! (und rollen zum ersten Mal unser Vordach aus)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s