17.02.17 Montevideo


Nach einem standesgemässen afrikanischen Frühstück mit Ei, Bohnen und Speck steigen wir in einen der brandneuen A330-300 (Arnulf verzeih mir das falsche Foto ;-)!) der SAA.

Bemerkenswert sind die veränderten Sitze mit verlängerter Sitzbank, welche den Sitzkomfort erheblich verbessern. Erwähnenswert ist auch der vergrösserte Fussraum.
Sehr zweifelhaft dagegen ist der Abstand zum Vordermann, man fühlt sich einmal mehr wie eine ausgedrückte Zitrone, wenn dieser seine Rückenlehne zwei-stufig nach hinten kippt.
Zum Glück zeigt sich meine Frontfrau einsichtig und gibt eine Stufe nach.

Die neuen 10,1″ Bildschirme warten mit einem gestochen scharfen Bild auf. Über 100 alte und brandaktuelle Kinofilme sind im Angebot. Da bleibt kein Auge geschlossen während des neun-stündigen Fluges nach Sao Paulo.

img_3886

Mit 824km/std fliegen wir in 12271m Höhe über den Atlantischen Ozean. Die Trombose Spritze macht es möglich die Flugzeit ganz relaxt zu überstehen.

Die quadratischen Augen vom vielen TV schauen machen die 4,5 Stunden Aufenthalt in Sao Paulo zur absoluten Hölle. Das Terminal 2, wo unser Flug mit GOL startet, ist auch nicht gerade etwas zum nach hause schreiben… also: einfach nur durchhalten!!!

Um 04:10 NAM Zeit / 23:10 Uruguay Zeit landen wir in endlich Montevideo.
Mit dem Taxi geht es zum Hotel Days Inn, direkt am Busbahnhof gelegen.
Wir fallen sofort in einen tiefen Schlaf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s