31.01.17 Barrancas – Reserva Provincial Tromen

Der Supermercado Vea in Malargüe hat eine wohl sortierte Weinabteilung!

Noch einmal Kontakt zur Aussenwelt von der YPF, aber dann…

Die Ruta 40 ist mit ca 5200km die längste Strasse der Welt. Keine Grenzkontrolle, keine Ampel… nur unendlich viel Ashalt, Schotter, Sand und Geröll…

Von Malargüe aus haben wir auf der Ruta 40 bis Bardas Blancas erstmal 70km gepflegte Asphaltstrasse. Dann kommen wir in das grün gesäumte Tal des Rio Grande. Die Route führt teils über Asphalt, teils über Erdstrasse, die Landschaft ist reizvoll. Eine hügelige, mit Dornbüschen übersähte, weitläufige, mit vereinzelten Vulkanenkegeln durchsetzte und lang gezogenen Lavafeldern gespickte Wüstenlandschaft präsentiert sich uns.

Der am schwierigsten zu befahrene Teil sind die 50km ab La Pasarela mit hartem Wellblech.

Und hinter einer Kurve, ca 40km vor der Ortschaft Barrancas, kommt plötzlich wieder feinster Asphalt. Überraschung! Wir überqueren die Provonizgrenze nach Neuquén und sind offiziell in Patagonien.

Wir erwarten scharfe Kontrollen auf der Suche nach mitgebrachten Obst und Gemüse, doch es schleicht nur ein unscheinbares Männchen um unser Auto herum und verschwindet auch gleich wieder.

Kurz hinter dem 300 Seelenort Barrancas zweigen wir auf die Ruta 37 in Richtung Reserva Provincial Tromen ab. Auf guter Erdstrasse kommen wir dem Vulkan Tromen immer näher. Wir finden erst spät einen geeigneten Stellplatz für die Nacht. Hinter jeder geschützten Ecke wohnen Gauchos, die im Besitz grosser Ziegen- und teilweise auch Schafherden sind.

Ziegenfleisch ist in diesem Teil der Welt eine Delikatesse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s