01.+02.02.17 Chos Malal – Lagunas de Epu-Lauquen

Die Laguna Tromen ist ein Ramsa-Vogelschutzgebiet. Uns war nicht ganz wohl dabei, direkt an der Lagune zu stehen, zumal das Campen eindeutig verboten ist.

So ziehen wir weiter.

In Chos Malal tränken wir unseren Zerus mit 300 Liter Diesel, während wir unsere Pads und Telefone mit Wifi füttern.

Und weiter gehts auf der Ruta 43 auf gut ausgebauter Asphaltstrasse (warum eigentlich hier??) rauf auf die Berge – runter in die Täler – rauf auf die Berge – runter… bestimmt 5x bis kurz vor Las Ovejas (die letzten ca 10km werden gerade asphaltiert)

Der Abstecher zu den Epu-Lauquen Seen lohnt sich. In der Mapuche Sprache bedeutet Epu = zwei und Lauquen = Seen.

Wir stehen in geschützter Lage direkt am See.

Eine ca 1-stündige Wanderung durch einen herrlichen Wald mit hoch gewachsenen Bäumen bringt uns hinauf zu den Cascada Chaquiras.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s