Termas Geométricas

An der Südostflanke des Vulkans Villarrica findet man mit den Termas Geométricas eine der größten und bemerkenswertesten natürlichen Thermenkomplexe der Welt.

Im Cajón Negra, einem engen Canyon mit hoch aufragenden Felsen, üppiger Vegetation und „eiskalten“ Wasserfällen hat der Chilenische Architekt Germán del Sol 17 weit auseinander liegende, mit Naturschiefer verkleidete Becken durch ein asiatisch anmutendes Labyrinth aus schlichten roten Holzstegen verbunden.

Selbst die grasbedeckten Umkleidekabinen und Toiletten wurden harmonisch der Natur angepasst.

Wir verbringen den ganzen Tag in dieser entspannenden Idylle und geniessen das 36-44 Grad heisse Wasser.

Zwischendurch hüpfe ich schnell zur Abkühlung unter einen der nur 8 Grad kalten Wasserfälle…

Unser Zerus freundet sich über Nacht mit dieser netten Dampfmaschine an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s