Laguna Colorada

Heute ist der 7. Tag auf Höhen von über 4200m! Wir sind immer noch in guter Verfassung, trotzdem wir keine Medikamente oder Cocatee zu uns nehmen.

Einen farblichen Ausdruck für die 60qkm große Laguna Colorada gibt es nicht. Diese geniale Mischung aus orange, rot, rosa und rostigen Nuancen verschlägt uns schlichtweg den Atem.

Das famose Farbspiel wird erreicht durch die satte Coloration der Algen und des Planktons, welche im mineralreichen Wasser optimale Lebensbedingungen vorfinden. Die weißen Vorkommen an Natrium, Borax und Gips rahmen die Laguna Colorada brillant ein.

Drei der Südamerikanischen Flamingo-Arten kommen zum brüten hierher.

Aus Verstandsgründen wählen wir die östliche Lagunenroute nach Uyuni. Diese Strecke soll insgesamt besser zu befahren sein.

Wir haben grosse Hochachtung vor den 17 km Sandfeldern und der Passhöhe von über 5000 m auf  der westlichen Lagunenroute!
9169DE2C-137A-45A8-92E4-C7DF7955249B

Aufgrund des extrem heftigen Wellbleches der Hauptspur fahren wir immer wieder auf einer der vielen Nebenspuren, die vom Zustand her allerdings auch so ihre Tücken haben. Zerus ist mit seinen nur 136 PS ohne Turbo bei diesem Strassenzustand auf 4850 m ziemlich am Ende.

Und dann steht 18 km vor Queteña Chica plötzlich der Strassenhobel vor uns.

Wir übernachten kurz hinter dem Dorf etwas abseits der Straße.2C91AEB4-F502-42CE-8FFF-FCE25593E7B7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s