San Ignacio

Die Missionsruine San Ignacio Mini ist die am besten erhaltene Anlage in Argentinien.

Sie wurde mit viel Aufwand in den letzten Jahren restauriert. Bei der (sogar!) englisch sprachigen Führung gibt es die Guarani Wohnquartiere,  die Plaza und die doch sehr beeindruckende Buntstein-Kirche zu bewundern. An manchen Stellen ist der original Fußboden aus dem Jahr 1696 frei gelegt worden.

Die Mission wurde 1610 in Brasilien gegründet und 1696 hierher verlegt. Sie florierte bis zur Verbannung der Jesuiten im Jahr 1768.

In ihrer Blütezeit lebten bis zu 4.500 Guarani in der “reduccion” (Mission). Sie sollten vor der Sklaverei auf den brasilianischen Zuckerrohrplantagen und üblen Einflüssen der portugiesischen Kolonialbehörden geschützt werden.

Insgesamt gab es 30 dieser Anlagen im heutigen Argentinien, Brasilien und Paraguay.

Wir stehen in Posadas bei einer der Tankstellen für die Nacht.

Interessant zum nachlesen „Wikipedia“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s