Esteros del Iberá

 

Heute Nacht passiert es uns zum ersten Mal! Ein Sicherheitsbeamter klopft energisch an! Wir möchten unser Fahrzeug doch bitte woanders für die Nacht parken.!? Genau ”hier” kommen die Diebe über den Zaun gestiegen… Beim aufstehen sehen wir die Hand vor den Augen nicht.

Das Esteros del Iberá ist ein 13.000 ha großes Feuchtgebiet mit seichten Seen und esteros (Mündungen), die nur von Regenwasser gespeist werden. Schwimmende Vegetationsinseln, sogenannte embalsados, bieten eine Lebensgrundlage für Kaimane, Wasserschweine, orangefarbende Sumpfhirsche, Brüllaffen, dem seltenen Mähnenwolf sowie unzählige Vogelarten.

Von Mercedes sind es 120 km auf mal guter, mal schlechterer Erdstrasse bis zur Colonia Pellegrini, die ersten 35 km sind bereits geteert. Der städtische Campingplatz liegt wunderschön direkt am Seeufer und ist Ausgangspunkt für lohnenswerte zwei-stündige Bootsausflüge mit einem einheimischen guide!

Beim Besucherzentrum des Parks befinden sich kurze Naturpfade zu verschiedenen Aussichtspunkten.

Wir genießen die entspannte Atmosphäre und unsere letzten Tage unterwegs.

Interessant zu nachlesen: „The Conservation Land Trust“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s